04. Quelle – Die Muslime

Unter Muslime sind zweierlei Gruppen zu verstehen. Erstens, Gelehrte, die über mehr Wissen, höhere Kapazitäten und Erleuchtung verfügen. Und zweitens unsere muslimischen Mitmenschen. Für Gelehrte gilt ein ähnliches Prinzip, wie bei den Propheten, es sind vertrauensvolle Informationsquellen, sofern man zeitgleich mit ihnen lebt. Wenn dies jedoch nicht der Fall ist, bleiben einem nur die niedergeschriebenen Werke, die aber nicht unter göttlichem Schutz stehen wie der Koran. Folglich gilt dasselbe wie bei Hadithen, sie müssen vorerst mit dem Koran abgeglichen werden, da ihre Richtigkeit nicht garantiert ist. Wenn keine der erwähnten Quellen aufzufinden sind, können auch muslimische Mitmenschen zum Informationsaustausch herangezogen werden. Jeder Muslim ist dafür verantwortlich, aus dem Koran zu lernen und das erlangte Wissen mit anderen zu teilen. Außerdem dafür, das Rechte zu verkünden und vom Unrechten abzuhalten, wie im Koran beschrieben wird:

„Und die Gläubigen, Männer und Frauen, sind einer des anderen Freund. Sie gebieten das Rechte und verbieten das Unrechte und verrichten das Gebet und zahlen Almosen und gehorchen Allah und Seinem Gesandten…“ (9/71)


urban-438393_1280
Da aber kein Mensch fehlerfrei ist, muss davon ausgegangen werden, dass auch die getroffenen Aussagen unserer Mitbürger Fehler enthalten. Aus diesem Grund muss ein aufrichtiger Gläubiger alles was er hört, liest oder erfährt, vorerst mit dem Koran vergleichen und sollte die Information erst verinnerlichen, wenn diese deckungsgleich sind. Folglich sind andere Muslime keine garantierte Informationsquelle. Diese Tatsachen bringen einen gläubigen Menschen zu der Erkenntnis, dass nur der Koran selbst als 100% sichere Quelle dienen kann und dass er aus diesem Grund bestmöglich erlernt werden muss.

Teilen über...
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>