Leben innerhalb der von Allah gesetzten Grenzen

Der Scheidungsspruch ist zweimal (erlaubt), dann aber müsst ihr sie in Güte behalten oder im Guten entlassen. Und es ist euch nicht erlaubt, etwas von dem, was ihr ihnen gegeben hattet, zurückzunehmen, außer beide fürchteten, Allahs Gebote nicht halten zu können. Und wenn ihr fürchtet, dass beide Allahs Gebote nicht halten können, so begehen beide keine Sünde, wenn sie sich mit etwas loskauft.” Dies sind Allahs Schranken; übertretet sie daher nicht. Und wer Allahs Gebote übertritt, das sind die Ungerechten. (Quran, 2:229)

Wer aber gegen Allah und Seinen Gesandten rebelliert und Seine Gebote übertritt, den führt Er in ein Feuer, ewig darin zu verweilen, und es trifft ihn schmähliche Strafe. (Quran, 4:14)

O ihr, die ihr glaubt! Verbietet nicht die guten Dinge, die Allah euch erlaubt hat, aber übertretet auch nicht. Siehe, Allah liebt nicht die Übertreter. (Quran, 5:87)

Die sich Bekehrenden, die (Allah) Dienenden, die Lobpreisenden, die Fastenden, die sich Beugenden, die sich Niederwerfenden, die das Rechte Gebietenden und das Unrechte Verbietenden, die Allahs Gebote Beobachtenden… verkünde den Gläubigen Heil! (Quran, 9:112)

So sei es. Und wer Allahs heilige Gebote ehrt, dem dient es zum Guten bei seinem Herrn. Und erlaubt ist euch das Vieh (zur Nahrung), mit Ausnahme dessen, was euch gesagt worden ist. Und so meidet den Greuel des Götzendienstes und meidet das lügenhafte Wort. (Quran, 22:30)

Und die ihre Scham hüten – Außer gegenüber ihren Ehefrauen und denen, die sie von Rechts wegen besitzen; denn insofern sind sie nicht zu tadeln. Wer aber etwas darüber hinaus begehrt das sind die Übertreter. (70:29-31)

Und wer dies in böser Absicht zu unrecht tut, wahrlich, den werden Wir im Feuer brennen lassen; und dies ist Allah ein Leichtes. (Quran, 4:30)

O Prophet! Wenn ihr euch von Frauen scheidet, so scheidet euch von ihnen zu der für festgesetzten Zeit und berechnet die Frist (gut);und fürchtet Allah, euren Herrn. Vertreibt sie (vorher) nicht aus ihren Häusern; und lass sie (vorher) auch nicht selbst weggehen, es sei denn, sie hätten eine offenkundige Schändlichkeit begangen. Dies sind Allahs Gebote. Und wer Allahs Gebote übertritt, der begeht Unrecht gegen sich selbst. Du weißt ja nicht – vielleicht lässt Allah danach etwas Unvermutetes geschehen. (Quran, 65:1)

Sprich: “O Volk der Schrift! Übertreibt in eurer Religion nicht im Widerspruch zur Wahrheit und folgt nicht den Neigungen von Leuten, die bereits zuvor abgeirrt sind und viele irregeführt haben und sich weiterhin auf dem Irrweg befinden. (Quran, 5:77)

Warum solltet ihr nicht von dem essen, worüber Allahs Name gesprochen wurde, wo Er euch schon erklärte, was Er euch verboten hat, sofern ihr nicht gezwungen werdet? Aber siehe, viele führen euch mit ihren Begierden und in ihrer Unwissenheit irre. Siehe, dein Herr kennt sehr wohl die Fehlbaren. (Quran, 6:119)

Dann erfüllten Wir ihre Verheißung und retteten sie und wen Wir (sonst) wollten und ließen die Übertreter zugrundegehen. (Quran, 21:9)

Und so vergelten Wir dem Maßlosen, der nicht an die Botschaft seines Herrn glaubt, und wahrlich, die Strafe des Jenseits wird noch härter und nachhältiger sein. (Quran, 20:127)

Teilen über...
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>